Our websites

TEK28 - sezione trasversale lastra coibentata

TEK28 PROFILBLECH - QUERSCHNITT



Das isolierte Profilblech TEK28 ist geeignet für:

Eindeckungen für Industrie- und Zivilbauten und für die Renovierung alter Dächer

Ausführbare Verarbeitungen für das isolierte Profilblech TEK28:

Stanzbiegung
Walzbiegung
Mindestneigung

7% (die Neigung ist von der Blechlänge abhängig. Die technischen Bedingungen unterliegen den Parametern gemäß technischer Dokumentation).

tek28 01

A) Metallprofil Alubel 28

B) Polyurethanhartschaum

C) Polyurethanfolie, Gewebe oder Aluminium-Feinblech

DAS ISOLIERTE PROFILBLECH TEK28 IST WIE FOLGT LIEFERBAR:

  • Natürliches Aluminium

    Vorlackiertes Aluminium

    Vorlackierter Stahl

    Aluzink

    Kupfer

Technische Eigenschaften:

Verringerung von Geräuschen

Verringerung von Kondensatbildung

Optimale Begehbarkeit

Verringerung von Hagelschäden

Beseitigung von Wärmebrücken

Verhinderung galvanischer Kopplungen

Lüftungseffekt bei erhitztem Dach

  • Seitliche Überlappung von eineinhalb Sicken

    Seitliche Überlappung von eineinhalb Sicken

  • Befestigung der Platte auf Holz

    Befestigung der Platte auf Holz

  • Befestigung der Platte auf Metall

    Befestigung der Platte auf Metall

  • Befestigung der Platte an der Fassade

    Befestigung der Platte an der Fassade

Standardfarben

Vorlackiertes Aluminium

  • Ähnlich RAL 3009 Siena-Rot
  • Ähnlich RAL 9002 Weiß grau

Vorlackierter Stahl

  • Ähnlich RAL 3009 Siena-Rot
  • Ähnlich RAL 9002 Weiß grau

Sonderfarben

Vorlackiertes Aluminium

  • Ähnlich RAL 5010 Enzianblau
  • Ähnlich RAL 8017 Schokoladenbraun
  • Ähnlich RAL 6005 Moosgrün
  • Ähnlich RAL 9006 Silber
  • Ähnlich RAL 7016 Anthrazitgrau

Vorlackierter Stahl

  • Ähnlich RAL 5010 Enzianblau
  • Ähnlich RAL 8017 Schokoladenbraun
  • Ähnlich RAL 6005 Moosgrün
  • Ähnlich RAL 9006 Silber

Technische Eigenschaften:

Optimale Begehbarkeit

tek28 7Bei der Eindeckung mit einfachen Metallprofilen, ist es oft schwer, eine effiziente Begehbarkeit sicherzustellen: Eindeckungen müssen die Begehbarkeit über lange Zeiträume garantieren, damit die für eine lange Standzeit des Dachs notwendige Wartung ausgeführt werden kann. Durch Verwenden von „sanfterem“ Material erhöht sich oft das Risiko, „Beulen“ zu erzeugen, die, auch wenn sie die Funktionstüchtigkeit des Dachsystems nicht in Frage stellen, eine permanente ästhetische Beeinträchtigung des Dachs darstellen. Eine Lösungsmöglichkeit für dieses wichtige Problem ist es, die „Beschaffenheit“ der begehbaren Ebene zu verbessern. Dies kann durch Vergrößern der Dicke der Ebene oder der Dicke der Eindeckungspaneele erfolgen, oder indem die Paneele mit einem anderen Material einer bestimmten Beschaffenheit und Dichte in „einem einzigen Körper“ verbaut wird.

Verringerung von Geräuschen

tek28 2Die Eindeckung eines Bauwerks ist eine wichtige Aufgabe, bei der dieser Teil des Gebäudes gegen Außengeräusche isoliert und geschützt werden muss. Durch die besondere Produktionstechnologie von Alubel wird das 0,5 bis 0,6 Millimeter starke Metall um 10 mm Polyurethanhartschaum, das sich perfekt an das Blech (Aluminium, vorlackierter Stahl, Kupfer usw.) anschmiegt, ergänzt. Die bei diesem Produktionsprozesses entstehende Metalleindeckung erzeugt bei Regen oder Hagel keine Vibrationen bzw. Trommeleffekte. Die so gedämpften Emissionswerte gleichen denen eines Ziegeldach. Tatsächlich besitzt eine Eindeckung eine gute Geräuschabsorption, wenn sie aus einem Verbund von Komponenten mit unterschiedlichen physischen Eigenschaften besteht, die zudem unterschiedlich dick sind.

Verringerung von Kondensatbildung

tek28 3Im Verbundsystem von TEK28 erfüllt das Polyurethan verschiedene Funktionen, unter anderem die Verringerung der Kondensatbildung. Dazu wird durch die Polyurethanschicht die Wärmeträgheit erhöht und der Kontakt der inneren Atmosphäre mit dem externen Eindeckungsblech unterbrochen. Auf diese Weise erhält der Wasserdampf keinen Kontakt mit einer kalten Oberfläche und kondensiert auch nicht.

Verringerung von Hagelschäden

tek28 8Ein normales Hagelkorn besitzt einen Durchmesser von 0,5 bis 2 cm. Die Auswirkungen, die durch den Aufschlag von Hagel auf Eindeckungsbauelemente entstehen, sind vom eingesetzten Material abhängig. Zum Beispiel sind Ziegeleindeckungen zwar hart, sie können den Schlag jedoch nicht absorbieren und daher springen, Risse bilden und abbrechen. Metalleindeckungen sind dagegen verformbar. Sie brechen nicht, sondern absorbieren den Schlag. Zwar werden sie eingedrückt, jedoch verlieren sie nicht ihre Dichtheit gegenüber Wetterunbilden. Die monolithische Schicht aus Polyurethanhartschaum schmiegt sich dem Metall des TEK28 perfekt an und wirkt dämpfend bei der Absorption der Schlagenergie durch das Hagelkorn mit, wodurch keine Gefahr eines Eindrückens besteht.

Beseitigung von Wärmebrücken

tek28 9Bei der Montage von Eindeckungen auf Metallstrukturen ist es wichtig, die Dachhaut von der Struktur zu isolieren. Durch Verwendung von TEK28 mit seiner das Blechprofil verkleidenden Schutzschicht wird die thermische Belastung, die auf die Oberfläche des Blechs einwirkt, um ca. 30% verringert. Zudem werden die Kältebrücken wesentlich abgeschwächt, so dass das Bauelement als Barriere für die Wärmedispersion wirkt.

Verhinderung galvanischer Kopplungen

tek28 10Das Phänomen tritt auf, wenn zwei unterschiedliche Metalle bei Vorhandensein von elektrolytischen Lösungen Kontakt besitzen und deswegen ein Potentialunterschied entsteht. Das Verhalten eines Bimetallpaars entspricht der einer Monozelle, wobei das eine Metall als Anode und das andere als Kathode fungiert. Mit der Zeit stellt sich eine mehr oder weniger ausgeprägte Auflösung seitens der Anode ein. Diese Art Korrosion wird als „galvanische Korrosion“ bezeichnet. Durch die Aufbringung einer Polyurethanschicht kann es zu keinem Kontakt zwischen dem Profilblech und der darunterliegenden Struktur kommen.

tek28 15 Auswirkungen eines erhitzten, ventilierten Dachs – ohne Polyurethan

tek28 11Ein weiterer Vorteil bei der Benutzung von TEK28 ergibt sich bei der Planung von belüfteten Eindeckungen. Bei solchen Dächern befindet sich zwischen der Dachhaut der Eindeckung und der Dämmschicht ein Zwischenraum, der einen homogenen Luftfluss von der Traufe zum First zulässt. Dieser Zwischenraum muss mindestens 5 bis 6 cm breit sein; zudem muss eine angemessene Neigung eingehalten werden. Durch den konstanten und konsistenten Luftfluss fließt die von der Dachhaut der Eindeckung erzeugte Hitze ab. Die darunterliegenden Schichten erwärmen sich dadurch in geringerem Maße. Der Sonnenstrahlung ausgesetzt Metallbleche können in Bezug auf die eigentliche Temperatur doppelt so hohe Werte erreichen. Wenn die Temperatur im Sommer z. B. 30°C beträgt, kann das Dachprofil 60°C oder mehr erreichen; das gilt besonders dann, wenn das Profil eine dunkle Färbung besitzt. Bei belüfteten Dächern steigt daher die Temperatur der Luft im Zwischenraum bis auf die hohe Temperatur der Dachhaut. Dieses Phänomen reduziert die Vorteile von belüfteten Dächern.


tek28 12

tek28 16 Auswirkungen Eines Erhitzten, Ventilierten Dachs

tek28 13Durch einen Einsatz von TEK28, bestehend aus einer Schicht Polyurethanhartschaum, wird der thermische Übergang im Zwischenraum der Belüftung verringert, wodurch die Isolationsschicht wesentlich bessere Ergebnisse erzielen kann. Dies ist ein bedeutender Vorteil beim Erreichen eines besseren Wohnkomforts. Im Wesentlichen verhindert TEK28 die Übertragung der vom Außenblech absorbierten Wärme in den für die Dachbelüftung zuständigen Zwischenraum. Die Belüftung verbessert daraufhin ihre Aufgabe, die von der Dachhaut abgegebene Wärme abzuführen, wodurch die Merkmale des Isoliermaterials sich erhöhen. Die unten abgebildete Zeichnung zeigt den Querschnitt durch eine korrekt aufgebaute Eindeckung, bei der das oben Gesagte umgesetzt wurde.


tek28 14

Verarbeitung Profilblech TEK28

KRÜMMUNG DURCH EINFACHE WALZBIEGUNG


Tek 28 - 
	
  	
  	
  	
  	KRÜMMUNG DURCH EINFACHE WALZBIEGUNG



A= min 175 mm - B= min 50 mm

S Maximallänge des Profilsblechs
Ri Aluminium andere Materialien
1 m max 3 m max 3 m
2 m - 3 m max 3 m max 3 m
3 m - 4 m max 5 m max 5 m
4 m - 6 m max 6 m max 6 m
6 m - 7 m max 8 m max 8 m*
* nicht serienmäßige Verarbeitungen

TEILWEISE KRÜMMUNG DURCH STANZBIEGUNG


Tek 28 - 
	
	
	
	
	TEILWEISE KRÜMMUNG DURCH STANZBIEGUNG


  Symbolen
A Anfangsstück min 175 max 2000 mm
B Endstück min 175 max 2000 mm
S Kurvenbreite min 100 mm
A+B+S Gesamtbreite (Aluminium) max 5000 mm*
A+B+S Gesamtbreite (andere Materialien) max 5000 mm*
Ri Innenradius min 400 mm
P Abstand der Eindrücke min 35 mm
a Ablenkwinkel min 1° - max 3° (Stahl)
min 1° - max 4° (Aluminium)
* Gesamtbreite in Abhängigkeit vom Innenradius

MITTIGE STANZBIEGUNG


Tek  28 - 
	
	
	
	
	MITTIGE STANZBIEGUNG




Nur mittig gebogenes Profilblech zur Herstellung des Firsts und zur Verbindung zweier Dachflächen (durch eine Reihe von Eindrücken im Mittelpunkt des Blechs).
Die gradlinigen Stücke A und B sind min. 175 mm und max. 4000 mm lang.
S Maximallänge des Profilsblechs
P Aluminium Andere Materialien
6 % - 12 % max 10 m max 6 m
12 % - 15 % max 10 m max 6 m
15 % - 20 % max 8 m max 6 m
20 % - 25 % max 8 m max 4 m

MITTIGE STANZBIEGUNG


Tek 28 - 



MITTIGE STANZBIEGUNG



Verarbeitungsabmessungen

  min. max.
A 200 mm 4000 mm
B 200 mm 4000 mm
A+B - 6000 mm
C 100° 160°
Y Profile mit Abfasung

Stanzgebogenes Firstprofil 

Breite 500 mm

  • colmo curvo
  • colmo curvo


Flacher First

Breite 625 mm

Max. Länge 6.000 mm

  • colmo piano
  • colmo piano


Gezahnter First

Breite 834 mm; 

Standardlänge: 2765 mm

  • colmo dentellato
  • colmo dentellato


Gepresster First

Breite 750 mm

Standardlänge 1000 mm

  • colmo cerniera stampato
  • colmo cerniera stampato


Gepresster Dachflächen-Wand-Anschluss

Erhältlich in den Maßen: 416 - 500 - 625 - 750 mm

  • raccordo falda parete stampato
  • raccordo falda parete stampato


Kehlförmige Kaminbasis


  • base conversa camino
  • base conversa camino


Metallener Sickenverschluss

Breite 100 mm

  • chiudigreca
  • chiudigreca


Verzahnter Dachflächen-Wand-Anschluss

Breite 416 mm

Empfohlene max. Länge 2.765 mm

  • raccordo falda parete dentellato
  • raccordo falda parete dentellato


Dichtung unter- bzw. oberhalb der Welle


  • guarnizione sottonda sopraonda


Basisbauelement für Dachfenster


  • Elemento base per lucernari


Sicurettetto - Laufrost für das Dach

Aluminium natur

Stäbe zu 3600 m

  • sicurtetto
  • sicurtetto


Rahmen zu öffnen

Manuell

  • telaio manuale


Rahmen zu öffnen

elektrisch

  • telaio elettrico

This website use cookies, including those by third parties, to improve our services. By closing this banner, or scrolling down this page or clicking any element, you consent to the use of cookies.